SPORT AM OHG

Die Sport-Fachschaft des OHG

Willkommen: Das sind wir!


Christina Biermann (CB) - Petra Bröker (Bö) - Sabrina Dreßler (De) - Kirsten Eikermann (Ek) - Lennart Görg (Gr) - Kerstin Heine (Hi) - Timo Köster (Kö) - Andreas Kux (Kx) - Stefan Menke (Mk) - Henrik Nahmmacher (Na) - Carolin Reuter (Rt) - Kai Scholz (Sl) - Mirco Simons (Si) - Nurcan Stein (Ste) - Meike Ulbig (Ul) - Nadine Vinzens (Vi) - Andreas Weber (Wb) - Andrea Welzel (We)


Was ist uns im Fach 'Sport' wichtig?

Bewegung, Spiel und Sport !!!


Von besonderer Bedeutung ist uns der in den Richtlinien formulierte Doppelauftrag des Faches Sport: „Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport und Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur.“ (MSW NRW 2011/2013, S. 9)

Darüber hinaus prägen die „Prinzipen des erziehenden Sportunterrichts“ das pädagogische Handeln in unserem Sportunterricht:

  • Mehrperspektivität
  • Erfahrungs- und Handlungsorientierung
  • Reflexion
  • Verständigung
  • Werteorientierung

    Stundenverteilung im Fach Sport

    Sekundarstufe I:

    Das Fach Sport wird am OHG in der Sekundarstufe von Klasse 5 – 9 durchgehend unterrichtet. In der 5. Klasse werden drei 60-min-Einheiten unterrichtet (davon eine Einheit Schwimmen), die Klassen 6 – 9 erhalten jeweils zwei 60-min-Einheiten.

    Sekundarstufe II:

    In der Sekundarstufe II, bestehend aus der Einführungsphase (Jgst. 10) und den Qualifikationsphasen 1 (Jgst. 11) und 2 (Jgst. 12), wird das Fach Sport bis zum Abitur durchgehend jeweils mit zwei 70-min-Einheiten pro Woche unterrichtet.


      Ausstattung & Sportanlagen

      Dank der hervorragenden Unterstützung durch den Schulträger verfügt das OHG über eine mit Großgeräten sehr gut ausgestatte Dreifach-Sporthalle. Unsere Sporthalle verfügt über WLAN, sodass ein mit digitalen Medien gestützter Unterricht möglich ist. 

      Ein Teil des nachmitttäglichen Oberstufensports findet zudem in der Zweifach-Sporthalle der benachbarten Gesamt- und Sekundarschule statt. Beide Sporthallen sollen nach Plan der Stadt Monheim in naher Zukunft durch eine zweistöckige Achtfach-Sporthalle ersetzt werden. In diesem Zusammenhang ist dann auch die Einführung eines Sportleistungskurses in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule am Berliner Ring geplant.

      Ein besonderer, außerschulischer Lernort ist der Rhein am Bootshaus an der Kapellenstraße, wo zwischen Oster- und Herbstferien regelmäßig der Ruderunterricht des entsprechenden Oberstufen-Profilkurses stattfindet. Der Ruderriege stehen dafür insgesamt 10, größtenteils von der Stadt Monheim finanzierte Boote zu Verfügung (2 gesteuerte Skull-Gig-Vierer, 1 gesteuerter Riemen-Gig-Vierer, 2 gesteuerte Skull-Gig-Zweier, 1 ungesteuerter Skull-Gig-Zweier, 2 Übungseiner, 2 Renneiner).

      Die leichtathletischen Disziplinen werden unter anderem in den Sportanlagen des Häck-Stadions und Jahnstadions ausgeübt.

      Kontakt Kontakt-formular Sprech-stunden
      Nach oben