FRANZÖSISCH AM OHG

Die Französisch-Fachschaft des OHG

Soyez la vienvenue!


Miriam Beckmann (Bk) - Eva Hitschfeld (Hf) - Daniela Mallmann (Ml) - Carolin Reuter (Rt) - Sophie Schaefer (Sr) - Maike Schwarz (Sz) - Nadine Vinzens (Vi)  - Andrea Welzel (We)

ReferendarIn: Vanessa Schreiber (Sch)


Was ist uns im Fach 'Französisch' wichtig?

Le français dans le monde – nous voilà!


Der Französischunterricht am OHG orientiert sich an den Zielen und Vorgaben des Faches und zielt systematisch auf den Ausbau der fünf kommunikativen Kompetenzen (Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen, Sprachmitteln) und der übergeordneten interkulturellen Handlungsfähigkeit. Dahingehend liegt der Fachschaft Französisch neben der  individuellen Förderung der fremdsprachlichen Kompetenzen unserer SchülerInnen, auch der Aufbau einer kritischen interkulturellen Kompetenz am Herzen.

Neben der Förderung schriftlicher produktiver Kompetenzen wird ganz deutlich auch ein Fokus auf die Mündlichkeit in Form der fremdsprachlichen Sprechkompetenz gelegt und dem Prinzip eines handlungsorientierten Französischunterricht Rechnung getragen, der die  SchülerInnen befähigen soll, nach erfolgreich absolvierter Schullaufbahn die Fremdsprache Französisch besonders im Mündlich wie aber auch im Schriftlichen zu verwenden - etwa im Beruf, auf Reisen oder im Studium. Von der Jahrgangsstufe 7 an bis in die Oberstufe werden daher systematisch Lernarrangements im Kontext von Rollenspielen, Präsentationen, Audio-Aufnahmen etc. genutzt, die in verschiedene Formate der Leistungsüberprüfung münden - entweder in mündlichen Kommunikationsprüfungen (Jgst. 9/Q1) oder als Teil von schriftlichen Klassenarbeiten.  

Darauf aufbauend, dass unsere Schülerinnen Französisch als zweite Fremdsprache erlernen, geht es den FranzösischlehrerIinnen am OHG immer darum, auch fächerübergreifend unsere SchülerInnen zu mündigen, weltoffenen, fremdsprachlich versierten und interkulturell sensiblen BürgerInnen zu erziehen. Dabei ermutigen wir sie, sich in Französisch mündlich und schriftlich zu äußern und Freude daran haben, Französisch - virtuell auf Distanz und in realen Begegnungssituationen- anzuwenden, um menschliche Kontakte über Kulturen hinweg aufzubauen, internationale Beziehungen zu intensivieren und reflektierte Einblicke in andere Lebensrealitäten zu erlangen.

Um diese Ziele schülermotivierend erreichen zu können, nutzen die Französischlehrerinnen am OHG authentische digitale und analoge Medien und beziehen dabei die schülereigenen iPads zielführend ein. In der Unterstufe arbeiten wir mit dem Lehrwerk A Plus! der Cornelsen Verlagsgruppe, das mit schülerorientierten Themen, digital aufbereiteten Materialien sowie (leistungs)differenzierten Aufgaben ganz auf die Interessen sowie den Leistungsstand unserer SchülerInnen zugeschnitten ist. Es bietet durch seinen durchaus komplexen authentischen Input und ermöglicht den SchülerInnen so ein inhaltsorientiertes 'Eintauchen' ins Französisch. Insbesondere in dem auf das G9 angepassten Schulbuch, welches in der 7 Klasse verwendet wird, werden authentische audiovisuelle Medien bereitgestellt, auf die auch die SchülerInnen individuell zugreifen können. Die zur Verfügung gestellten digitalen Lerninhalte sind insbesondere in Zeiten des digitalen homeschoolings aufgrund von Corona-bedingten (partiellen) Schulschließung bereichernd und werden in Zukunft von der Fachschaft Französisch noch differenzierter in den Blick genommen.

Des Weiteren legen wir großen Wert darauf, den SchülerInnen eine breit gefächerte produktions- und handlungsorientierte Auseinandersetzung mit dem Gelernten zu ermöglichen. Dazu zählen beispielsweise kreative Schreibaufträge, Rollenspiele, Diskussionsrunden und viele weitere schüleraktivierende Methoden, die Spaß machen und gleichzeitig dazu anregen, sich intensiver mit der Fremdsprache auseinanderzusetzen.

Ein weiteres Augenmerk der Fachschaft Französisch im Sinne der Erziehung unserer SchülerInnen zu selbstständigen, lebenslangen SprachlernerInnen liegt auf der Etablierung einer konstruktiven feedback Kultur durch den/die FachlehrerIn sowie durch MitschülerInnen. Dazu dienende Methoden werden - unter Zurhilfenahme von Checklisten zur gezielten Vorbereitung auf Klassenarbeiten, kriterialen Bewertungsbögen oder anderer digitaler tools - bereits in der Jahrgangsstufen 7 eingeführt. Dabei greifen die FranzösischlehrerInnen am OHG auch auf die bereits in anderen sprachenbezogenen Fächern aufgebaute Sprachlernkompetenz zurück und fördern diese weiter unter Berücksichtigung von Besonderheiten der französischen Sprache.

Um zu gewährleisten, dass wir als FranzösischkollegInnen stets im Einklang mit den Vorgaben der ministerialen Kernlehrplänen des Landes NRW den neuesten methodischen und didaktischen Ansätzen folgen, bilden wir uns kontinuierlich in verschiedenen Bereichen des Faches fort, evaluieren Aspekte unseres schulinternen Curriculums kritisch, überarbeiten dieses in fachschaftsinternen Arbeitsgruppen im Sinne der Unterrichtsentwicklung und synchronisieren an geeigneter Stelle einzelne Aspekte im Sinne der Professionalisierung auch mit den Fachschaften der anderen beiden modernen Fremdsprachen am OHG.

Kontakt Kontakt-formular Sprech-stunden
Nach oben