Organisation des Unterrichts zu Beginn des Schuljahres

1.      Verschobene Unterrichtszeiten

Um die An- und Abreise der Schülerinnen und Schüler sowie die Hofpausen zu entzerren, haben wir uns entschlossen, die Unterrichtszeiten jahrgangsweise gegeneinander zu verschieben und die Schule in zwei Gruppen einzuteilen:

Gruppe 1: Jahrgangsstufen 5, 7, EF 10 und Q 2

7.50 bis 8.50 Uhr

9.05 bis 10.05 Uhr

Pause 

10.30 bis 11.30 Uhr

11.40 bis 12 40 Uhr

12.50 bis 13.50 Uhr

 

Gruppe 2: Jahrgangsstufen 6, 8, 9, Q 1

8 Uhr bis 9 Uhr

9.10 bis 10.10 Uhr

10.20 bis 11.20 Uhr

Pause

11.45 bis 12.45 Uhr

13 Uhr bis 14 Uhr

Der Gong wird ausgestellt.

Es wird nur eine große Pause - allerdings verlängert - geben. Die Pausen zwischen den Stunden verbringen die Schülerinnen und Schüler im Raum und haben dann dort auch die Möglichkeit, ihre Pausenbrote zu essen. Die Schulhöfe und vor allem die Flure und Treppenhäuser lassen es aus unserer Sicht nicht zu, dass alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig in die Hofpause gehen. Durch die zwei verschiedenen Pausenzeiten werden das Gedränge und damit die Zeit der Abstandsunterschreitung reduziert. Zusätzlich bleibt es natürlich beim Rechtsgehgebot im Gebäude.

Um zu Schulbeginn das Gedränge in den Fluren zu verringern, sollen die Schülerinnen und Schüler nicht zu früh zur ersten Stunde kommen und sich direkt zu Ihrem Klassenraum begeben, der ab 7:40 Uhr offensteht. Nur wenn die Schülerinnen und Schüler aus der zweiten Gruppe wirklich 10 Minuten später zu Schule kommen, kann die Entzerrung der Schülerströme funktionieren. Gleiches gilt natürlich für das Ende des Schultages. Auch hier bitten wir alle, das Gelände direkt nach dem Ende ihrer letzten Stunde zu verlassen.

Die Bahnen der Stadt Monheim setzen weitere Schulbusse aus Baumberg und Hitdorf ein, die das OHG um 7:55 Uhr erreichen und damit ideal für die Anreise der Schülerinnen und Schüler aus der zweiten Gruppe sind. Die aktuellen Fahrzeiten finden Sie unter [extern] https://www.bahnen-monheim.de/fahrtinfos/schulbusse

Allgemein ist es zu empfehlen, den Schulweg mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückzulegen.

2.      Unterrichtsverteilung

Wie bereits angekündigt findet der Sportunterricht in der Sekundarstufe I einmal in der Woche statt. Diese Maßnahme ist aus Infektionsschutzgründen notwendig, um die Belegung der Sporthalle zu entzerren und bis auf wenige Überschneidungen nur mit einer Klasse Unterricht in der Halle zu haben. In der fünften Klasse findet auch der Schwimmunterricht nicht für alle Schülerinnen und Schüler statt. Es werden nur kleine Gruppen schwimmen, deren Zusammensetzung sich nach dem Bedarf richtet. Zusätzlich startet der Schwimmunterricht erst in der ersten Septemberwoche. Die ausfallenden Sportstunden werden durch zusätzliche Stunden in anderen Fächern ersetzt.

In der Oberstufe findet der Sportunterricht in vollem Umfang statt, wird allerdings in großen Teilen im Freien erteilt. Hierzu werden die Sportlehrerinnen und –lehrer ihren Schülerinnen und Schülern die genauen Modalitäten noch mitteilen. Der Sportunterricht in der Oberstufe beginnt erst ab Montag, den 17. August 2020.

3.      Räume

Um die Begegnungen mit Schülerinnen und Schülern aus andern Klassen zu minimieren, ist jeder Klasse ein eigener Raum zugeteilt. Hierbei liegen die Klassenräume jeweils jahrgangsweise nebeneinander. Um die Anzahl der Raumwechsel zu minimieren, finden in der 5 und 6 alle Unterrichtsstunden im Klassenraum statt. Ab der Jahrgangsstufe 7 finden dann auch teilweise Unterrichtsstunden in Fachräumen statt.

Aufgrund des Einbaus einer neuen Brandmeldeanlage haben sich im Altbau des OHG die Raumnummern geändert. Wir werden die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig mit den neuen Raumplänen versorgen. Pro Raum wird es einen festen Sitzplan geben, den die Klassen- bzw. Kurslehrerinnen und –lehrer ihren Schülerinnen und Schülern zuschicken werden.

4.      Hygienemaßnahmen

Wie in der vorgegangenen Mail bereits erwähnt, gilt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude des OHG eine Maskenpflicht, die sich lt. Erlass des Schulministeriums auch auf den Unterricht erstreckt. Die ansonsten inzwischen üblichen Hygienestandards (regelmäßiges Händewaschen, richtiges Niesen usw.) gelten selbstverständlich und werden von den Klassenleitungen jeweils noch mit den Schülerinnen und Schülern thematisiert.

Freundliche Grüße

Dr. Hagen Bastian

Schulleiter

Neue Nachrichten

Die aktuelle Fassung der Hygienevorschriften finden Sie [PDF]hier

mehr

Unser stellvertretender Schulleiter wurde mit einem kurzweiligen Festakt in den Ruhestand verabschiedet.

mehr

Auch in diesem Schuljahr bieten wir wieder zahlreiche interessante AGs an. Leider müssen aber einige Arbeitsgemeinschaften wegen der Corona-Hygienemaßnahmen ausfallen. Die…

mehr
Kontakt Kontakt-formular Sprech-stunden
Nach oben