Dr. Jürgen Wagner nach schwerer Krankheit verstorben

Die OHG-Gemeinschaft traurt um ihren ehemaligen stellvertretenden Schulleiter

Wir trauern um Dr. Jürgen Wagner, den ehemaligen stellvertretenden Schulleiter des Otto-Hahn-Gymnasiums, der vor wenigen Wochen nach schwerer Krankheit gestorben ist. Jürgen Wagner, 1938 geboren, kam 1973 an das junge, im Aufbau befindliche OHG. Seine erste Station als Lehrer in den Fächern Englisch und Latein war die Marienschule in Opladen gewesen. An der Universität Bonn promoviert und akademisch inspiriert, fand Jürgen Wagner schnell Gefallen auch am Unterricht mit Schülerinnen und Schülern und freute sich über die zahlreichen lebendigen und inspirierenden Begegnungen mit jungen Menschen. Er wurde Koordinator der Erprobungsstufe und implementierte sehr früh den Tag der offenen Tür als Informations- und Werbeveranstaltung des Gymnasiums. Sein Gespür für die Wichtigkeit von Öffentlichkeitsarbeit zeigte sich auch, als er die „Schulzeitung“ gründete, eine Vorläuferin der Jahreschronik, der „Sternstunden“ und der heutigen „Spotlight“. 1993 wurde er stellvertretender Schulleiter und trat die Nachfolge des legendären Wilhelm Honnef an, der zuvor 25 Jahre dieses Amt ausgeübt hatte. Sechs Jahre lang konnte ich mit ihm zusammen erfolgreich und vertrauensvoll die Schulleitung ausüben (1997 bis 2003). Für mich als damals junger Schulleiter war der umsichtige und stets loyale Jürgen eine große Stütze.

Jürgen war ein liebenswürdiger, von allen geachteter, mit vielen befreundeter Kollege. Eine besonderer „Schatz“ war seine Vielseitigkeit. Er sang in tragenden Rollen im Schulchor mit, erwirkte die kirchliche Bevollmächtigung als Religionslehrer und erprobte immer wieder Neues. Als er die 60 längst überschritten hatte, überraschte er mich mit der Ankündigung, einen Literaturkurs in der Oberstufe leiten zu wollen, noch dazu in englischer Sprache – Jürgen arbeitete sich ein und brachte mehrere inspirierende Stücke mit seinen Kursen zur Aufführung.

Jürgen war, soweit ich mich erinnere, fast nie krank und erfreute sich sehr lange bester Gesundheit. Umso tragischer war es, dass er schon wenige Jahre nach seiner Pensionierung erkrankte und in den folgenden Jahren zunehmend schwächer wurde. Er blieb dem OHG auch weiterhin verbunden, ich erinnere mich, wie er mich vor Jahren mit der Originalunterschrift von Otto Hahn anlässlich einer Lindauer Nobelpreisträgertagung in den 1950er Jahren überraschte, die er als kostbares Kleinod dem OHG im Auftrag und mit Erlaubnis eines Freundes vermachte.

Jürgen Wagner war ein lebenslanger Lerner, mit einem großen Herzen und mit hoher Sensibilität.

Dr. Hagen Bastian

(Schulleiter)

Neue Nachrichten

Schüler aus Monheim und Istanbul programmieren gemeinsam

mehr

Der Projektkurses „Europa aktuell“ besuchte Brüssel, um die Europäische Union hautnah zu erleben

mehr

Unter Leitung der Schulleiterin Shoshi Hadesh sowie des Trägers des Monheimer Ehrenrings, Eli Fedida, besuchte uns eine sechsköpfige Lehrerdelegation.  "Es ist großartig,  dass wir…

mehr
Kontakt Kontakt-formular Sprech-stunden
Nach oben