Elternseminar Kinder und Wirtschaft

ElternseminarWirtschaftAn was denken Sie bei dem Wort „Wirtschaft"? Michael-Burkhard Piorkowski, Professor für Alltags- und Haushaltsökonomie an der Universität Bonn, thematisierte u.a., dass der sozialwissenschaftliche Unterricht an Schulen bestens auf ein Grundstudium in BWL bzw. Volkswirtschaft vorbereite, aber für die demnächst anstehende eigene Haushaltsgründung wenig Hintergrund liefere. Schulbücher gäben Auskunft über das hinfällige Kreislaufsystem der Wirtschaft, welches bewusst die nichtbezahlte Arbeit (Familienarbeit, Ehrenämter, Vereinsarbeit,...) unberücksichtigt lässt. Dies sei untragbar: laut Statistischem Bundesamt setze sich unsere Gesamtarbeitszeit aus 60% Haushalts- und Familienarbeit und 40% bezahlter Arbeit zusammen. Diese „blinden Flecken" innerhalb des Kreislaufmodells würden den Schülern ein falsches Bild zeigen und die Gesellschaft zukünftig vor große Probleme stellen, denke man z.B. an den demographischen Wandel (Pflege Angehöriger) oder die Berechnung des Bruttosozialprodukts in Entwicklungsländer. Auch wenn dem Laie die Begriffe der Wirtschaft sperrig erscheinen, war es ein hochinteressanter Abend, der Gesprächsstoff in die Familien trägt. Vielen Dank an Herrn Piorkowski für sein Engagement, Schulen an seinem Wissen teilhaben zu lassen!