individuelle Foerderung2


  qualittsanalyse

Bestleistungen in NRW


logo europaschule


certilingua logo


  Schullogofair



 Kooperation mit der Sekundarschule Monheim

sekundarschule klein



commererzbanklogo



 Rheincafé. Von Schülern. Für Monheim

rheincafe


Europa-Union Deutschland Stadtverband Monheim am Rhein e.V.

Europaunion




Sally-Perel-Preisverleihung 2018 & "Schalom Schlomo"

3

Am 8. März wurde zum 5. Mal der schulinterne Sally-Perel-Preis für engagierte Schülerinnen und Schüler im Bereich der Toleranz an der Europaschule OHG vergeben. In diesem Jahr entstanden die Projekte zum Thema “LGBTQ- auch das ist normal!“ und beschäftigten sich u. a. mit Homosexualität, Gender-Fragen, aber auch mit den unterschiedlichen Identitätsformen innerhalb der Gesellschaft.


Jedoch ging es dieses Mal nicht nur um die Projekte, sondern besonders auch um Sally Perel, der ein weiteres Mal dem Otto-Hahn-Gymnasium die Ehre gab und trotz seines hohen Alters persönlich anwesend war. Seine Lebensgeschichte wurde dieses Mal nicht von ihm selbst berichtet, sondern auf musikalisch-künstlerische Weise von Thomas Tillman und Beatrix Brägelmann auf die Bühne geholt. Für Ihre eindrucksvolle Darstellung bedienten sich die beiden Musiker verschiedenster Musikstücke der Zeit sowie Interview-Videos mit Sally Perel.

test 1

Nach einer Eröffnungsrede von Frau Krämer und Herrn Stammel begann das Stück "Shalom Shlomo" von den beiden Künstlern und bildete einen wundervollen und passenden Rahmen für den gesamten Abend. Die Preise wurden in der Mitte der Abends von Sally Perel persönlich verliehen: Den dritten Platz teilten sich Kathrin Paikert (EF) mit einem persönlichen Text zum Thema Ausgrenzung im Bezug auf Homosexualität und Identität sowie der Musikkurs Der Jahrgangsstufe Q2 unter der Leitung von Frau Hüsken, die verschiedenste Musiker und Künstler für Zitate in dem Bereich LGBTQ kontaktiert hatten. Der zweite Platz ging an den Religionskurs von Frau Sendler (Klasse 8), die einen Film darüber erstellten, wie es wäre, wenn Homosexualität die Normalität und Heterosexualität die Ausnahme bilden würden.

test 2

Den ersten Platz erhielt die Aktion“ Rock on!“, die durch einen Tag, an dem die ganze Schule (aber vor allem die männlichen Schüler und Lehrer) einen Rock tragen sollten, zu einer Reflexion und Auseinandersetzung mit den herrschenden Identitäten und Rollenbildern veranlasst haben. Der Sonderpreis ging an Herrn El Jerroudi und sein Engagement und seine Unterstützung von Toleranzprojekten im Fach Informatik seit der Geburtsstunde des Sally-Perel-Preises. Am Ende der Verleihung kam Sally Perel noch einmal persönlich zu Wort: Er zeigte sich sehr gerührt von den tollen Ideen und dem Engagement der Schüler und ermutigte sie nochmals, weiterhin an diesen so wichtigen Themen zu arbeiten. Nach der Verleihung ging es auch schon weiter mit der musikalischen Darbietung von Thomas Tilman und Beatrix Brägelmann.

10

Insgesamt war es erneut durch die unglaublichen Bemühungen der Initiatoren, Herr Stammel und Frau Krämer, ein unvergesslicher Abend, an welchen sowohl der Namensgeber des Preises als auch die Preisträger entsprechend gewürdigt wurden.

         11