www.weltretten.tv

Projektkurs "Weltretten" geht auf Sendung

weltretten22.5.2016 Muss die Welt gerettet werden? Wo liegt unsere Verantwortung? Was können wir ausrichten? Wo fängt man an? - Diese Fragen stellten wir uns im Projektkurs "Weltretten".

Während sich einige dem Thema Upcycling widmeten oder mit Flüchtlingskindern Fußball spielten und tanzten, wollten wir uns auf ein Projekt konzentrieren, dass sich mit den Problemen und Missständen unserer Welt auseinandersetzt. Dazu haben wir uns mit jugendlichen Flüchtlingen aus Monheim zusammengeschlossen. Gemeinsam mit einem Dozenten wollten wir uns auf Kurzfilme von uns selbst festlegen, bis uns bewusst wurde, dass es nicht reicht sich selbst mit den Problematiken der Welt zu beschäftigen. Schnell entwickelte sich die Idee einer Website, auf der wir unsere Gedanken mit den Menschen teilen können.

 

Wir setzten uns intensiv mit den prekären Zuständen, ihren Ursachen und möglichen Lösungen auseinander. Dabei legten wir den Fokus auf die Thematiken Konsum, Umwelt, Fremdenfeindlichkeit und Flucht. Vor allem die Frage nach unserer Verantwortung hat uns bei der Bearbeitung sehr geprägt.

Unsere Idee der Website setzte sich durch. Um unsere Gedankengänge mit anderen Menschen zu teilen, entschieden wir uns für Interviews mit verschiedensten Bürgern Monheims und dem Bürgermeister. Nach unseren Diskussionen und dem Austausch unserer Meinungen konnten wir es kaum abwarten, die Positionen von anderen Menschen kennenzulernen. Unsere ganz persönlichen Gedanken zu den Thematiken sind neben den Interviews auf unserer Seite zu finden: www.weltretten.tv/monheim

Unsere Absichten:

Wir möchten Frieden!

Wir möchten Gerechtigkeit!

Wir möchten Chancengleicheit!

Wir möchten ein respektvolles Miteinander!

Wir möchten ein neues Bewusstsein schaffen!

 

Lisa Mülfarth / Sarah Liedtke.