individuelle Foerderung2


  qualittsanalyse

Bestleistungen in NRW


logo europaschule


certilingua logo


  Schullogofair



 Kooperation mit der Sekundarschule Monheim

sekundarschule klein



commererzbanklogo



 Rheincafé. Von Schülern. Für Monheim

rheincafe


Europa-Union Deutschland Stadtverband Monheim am Rhein e.V.

Europaunion




Mach dir die Schule schön!

AG Schulgestaltung feiert 20-jährigen Geburtstag

Schulgestaltung 0165

Das Projekt „Schulgestaltung“ wurde 1997 gegründet.  Seit nun mehr als 20 Jahre gestalten Schülerinnen und ihren Lebensraum „Schule“ selbst.   Das Projekt ist an das Fach „Kunst“ angebunden; in  der Arbeitsgemeinschaft „Schulgestaltung“ ab Klasse 7 sowie in der Oberstufe im Kunstunterricht ab Jahrgangsstufe EF10 arbeiten und gestalten in jedem Schuljahr ca. 80 bis 100 Schülerinnen und Schüler in diesem Großprojekt. Die Gestaltungsaufgaben sind den Bereichen „Architektur“ und „Design“ zugewiesen.

Weiterlesen ...

Sally-Perel-Preisverleihung 2018 & "Schalom Schlomo"

3

 Am 8. März wurde zum 5. Mal der schulinterne Sally-Perel-Preis für engagierte Schülerinnen und Schüler im Bereich der Toleranz an der Europaschule OHG vergeben. In diesem Jahr entstanden die Projekte zum Thema “LGBTQ- auch das ist normal!“ und beschäftigten sich u. a. mit Homosexualität, Gender-Fragen, aber auch mit den unterschiedlichen Identitätsformen innerhalb der Gesellschaft.


Weiterlesen ...

Schach rockt!

OHG stellt auf den NRW-Meisterschaften die meisten Teilnehmer

Schach rockt 2

19.3.2018 Unter dem Motto „Schach rockt!“ fanden am 9.3.2018 im Castello in Düsseldorf die diesjährigen NRW-Mannschaftsmeisterschaften im Schulschach statt. Monheim passte sich diesem Motto perfekt an und rockte mit einer der größten Teilnehmergruppen das Turnier: In 6 Teams aus 4 verschiedenen Schulen kämpften 26 begeisterte Monheimer Schachspielerinnen und Schachspieler in 4 verschiedenen Wertungsklassen um die Ehre und die heißbegehrte Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Weiterlesen ...

Philosophen-Kino am OHG

PhilosophenKino

13.3.2018 Donnerstag, den 8.3., fand am OHG eine erneute Kinovorstellung des Fachbereichs Philosophie statt. Präsentiert wurde dieses Mal ein Überraschungsfilm, welcher den Schülerinnen und Schülern im Vorfeld, anders als sonst üblich, nicht mit Titel angekündigt wurde: Embrace.

Weiterlesen ...

Schöne Altstadt in Wiener Neustadt

Sowi-LK besucht österreichische Freunde

Wiener Neustadt 18

12.3.2018 Am Donnerstag, den 01.02.2018, standen zehn sympathische Schülerinnen und Schüler des Sowi-LKs der Q2 mit ihren beiden Lehrern Frau Lemme und Herrn Görg am Langenfelder S-Bahnhof, um ihre Reise nach Wiener Neustadt anzutreten. Die Idee hierzu war am Anfang des letzten Schuljahres entstanden, als wir Besuch von unseren österreichischen Austauschpartnern erhielten, anschließend noch zwei Tage mit ihnen in Brüssel verbrachten und die sich jetzt mit ihrer Gegeneinladung revanchieren wollten.

Weiterlesen ...

Schüler belegen zweiten Platz beim „Planspiel Börse“

Planspiel Börse copy

10.3.2018 Ausgehend vom Unterricht im Fach Politik bzw. Sozialwissenschaften können Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren jedes Jahr am Planspiel Börse teilnehmen. In Gruppen von sechs bis acht Personen vergleichen diese ihr wirtschaftliches Geschick im Umgang mit Aktien mit Teilnehmern weltweit. Angeboten wird die Aktion von den Stadt- und Kreissparkassen.

Weiterlesen ...

Verleihung des Sally-Perel-Preises der besonderen Art: Thomas Tillmann und Beatrix Brägelmann: „Shalom, Shlomo“ - eine literarisch-musikalische Revue für Sally Perel

onlineImageSally dankt1

(Quelle: http://www.wz.de/lokales/krefeld/wir-krefelder/liederabend-fuer-sally-perel-1.2213880)

 Am Mittwoch, den 7. März treten um 19.00 Uhr Thomas Tillmann und Beatrix Brägelmann mit einer literarisch-musikalischen Revue für den Holocaust-Überlebenden Sally Perel auf. Vor drei Jahren entstand die Idee, einen solchen Abend zu gestalten, der wichtige Stationen aus Sallys Lebens reflektiert und kommentiert.

Am 22. Juni 2016 hatte „Shalom, Shlomo!“ im ausverkauften Pädagogischen Zentrum des Gymnasium Fabritianum Premiere. Thomas Tillmann hat aus Videoausschnitten aus einem Interview, das er mit Perel geführt hatte, Texten von Mascha Kaléko, Bertolt Brecht, Angelo Maria Ripellino und Richard von Weizsäcker sowie Liedern von Friedrich Hollaender, Jacques Brel, Jerry Herman, Theo Mackeben, Werner Richard Heymann, Michel Legrand und vielen anderen einen sehr persönlichen, dichten Abend gestaltet, den Beatrix Brägelmann einfühlsam am Piano begleitet.

Auch Sally Perel wird an diesem Abend anwesend sein und den diesjährigen Preisträgern des Sally-Perel-Preises den Preis überreichen.

Perel hatte - getarnt als Hitlerjunge Jupp - in einer Eliteschule der Nationalsozialisten in der Nähe von Braunschweig den Holocaust überlebt. Nur heimlich konnte er versuchen, mit seiner Familie Kontakt aufzunehmen. Es gelang ihm nicht, denn seine Eltern und andere Verwandte wurden Opfer des Judenmordes. Bis in die achtziger Jahre konnte Sally Perel nicht über die aberwitzigen Umstände sprechen, unter denen ihm das Überleben gelang. Er schrieb ein Buch aus dem ein Spielfilm wurde. Sally Perel kommt mehrere Male im Jahr aus Israel nach Deutschland, um vor allem Schülerinnen und Schüler vor den Gefahren radikalen Gedankenguts zu warnen.

Eröffnung des Philosophischen Jahres

Bildschirmfoto vom 2018 03 03 15 43 24

3.2.2018 Der Leistungskurs Philosophie der Q1 unter der Leitung von Tim Natzke hat am 1.3. in der Aula am Berliner Ring das diesjährige Philosophische Jahr Monheim eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler leiteten das aktuelle Thema der Reihe, Demokratie, mit einem selbstentwickelten Theaterstück ein, in welchem sie neben der Demokratie noch weitere Staatsformen spielerisch vorstellten.

Weiterlesen ...

Die Gewinner des Sally-Perel-Preises 2017/18

                                          images

 Dies sind die Preisträger des diesjährigen Sally-Perel-Preises zum Thema "LGBTQ - auch das ist normal":

  1. 1.Preis „Rock on“

Fabrice Boursier, Enza Weber

  1. 2.Preis „Spiegelverkehrt“

Gabriel Gaida, Hannah Treff

Weiterlesen ...