individuelle Foerderung2


  qualittsanalyse

Bestleistungen in NRW


logo europaschule


certilingua logo


  Schullogofair



 Kooperation mit der Sekundarschule Monheim

sekundarschule klein



commererzbanklogo



 Rheincafé. Von Schülern. Für Monheim

rheincafe


Europa-Union Deutschland Stadtverband Monheim am Rhein e.V.

Europaunion




Das Philososphische Jahr Monheim 2018

philoDie Planer des philosophischen Jahres: Siefried Bast, Johannes Lill und Daniel SchalowZum zweiten Mal nach 2017 laden die Organisatoren der Philosophischen Veranstaltungsreihe alle Monheimer Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich zu 5 Abenden in 5 verschiedenen Monheimer Lokalitäten ein. Das Team, bestehend aus Sylvia Schildheuer und Siegfried Bast (Ulla-Hahn-Haus), Johannes Lill (VHS) sowie Tim Natzke und Daniel Schalow (OHG) hat sich in diesem Jahr für das Thema Demokratie entschieden.

Nachdem im letzten Jahr mit der Ethik Kants ein klassisches dickes Brett der Philosophie gebohrt wurde, wollen die Initiatoren aktuelle lokale, nationale, europäische und globale Aspekte der in nicht wenigen Artikeln schon mit einer Krise zusammengebrachten Demokratie zur Diskussion stellen: Was bedeutet für uns Demokratie? Sind wir mit der Demokratie zufrieden? Welche Alternativen gibt es? Welche Vor- und Nachteile bietet uns die Demokratie? Können wir mit Demokratie umgehen? Was bedeutet Digitalisierung für die Demokratie? – um nur einige Fragen beispielhaft zu nennen.

Wie im letzten Jahr auch, haben wir uns dafür entschieden, verschiedensten Vortragenden etwa eine halbe Stunde Zeit zu geben, ihre spezielle Sicht auf Demokratie darzustellen, um dann in einer sich anschließenden ca. 60-minütigen offenen Gesprächsrunde diese Sicht zur Diskussion zu stellen. Alle Besucherinnen und Besucher sind also herzlich zum mitphilosophieren eingeladen und aufgefordert. Den Anfangspunkt setzt wie im letzten Jahr

der Leistungskurs Philosophie des Jahrgangs Q1 des OHG

am Donnerstag, den 1.3.2018 um 19.30 Uhr in der Aula am Berliner Ring.

Die Schülerinnen und Schüler spielen vor dem Hintergrund des aktuellen Unterrichtsthemas Staatsphilosophie ihr Verständnis von Demokratie in einer kurzen Theatersequenz vor. Diese Veranstaltung führt visuell und offen diskursiv in das Thema ein und bildet die Grundlage für die weiteren Abende.

Für den Folgetermin am Dienstag, den 29.5.2018 um 19.30 Uhr in der Bücherstube Rossbach konnten wir die Düsseldorfer Philosophie-Dozentin Simone Dietz gewinnen, die vor dem Hintergrund ihrer eigenen politischen Aktivitäten in der Hamburger Bürgerschaft den Wert der Wahrhaftigkeit in demokratischen Strukturen im Zusammenhang mit Sozialen Medien thematisiert: „Das Internet als Medium der Demokratie?“

Am dritten Abend, Donnerstag, den 20.9.2018 um 19.30 Uhr im großen Saal der VHS, bietet Seyran Ateş Einblicke in ihre Sicht auf Demokratie und stellt diese zur Diskussion. Ateşist eine deutscheRechtsanwältinAutorin und Frauenrechtlerin türkischer und kurdischer Abstammung. Sie befasst sich als Anwältin in Berlin hauptsächlich mit Strafrecht und Familienrecht und hat sich außerdem in der deutschen Ausländerpolitik engagiert. Seyran Ateş war Mitglied der Deutschen Islamkonferenz und nahm am Integrationsgipfel der Bundesregierung teil. Ateş ist Initiatorin und Mitbegründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, die für einen liberalen Islam steht, der weltliche und religiöse Macht voneinander trennt und sich um eine zeitgemäße und geschlechtergerechte Auslegung des Koran und der Hadithen bemüht.

Für den vierten Abend, Dienstag, den 6.11.2018 um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Monheim, konnte ein leidenschaftlicher Vertreter demokratischer Strukturen für Vortrag und Diskussion gewonnen werden: Alexander Trennheuser vom Verein Mehr Demokratie e.V.

Den Abschluss bildet am Donnerstag, den 29.11.2018 um 19.30 Uhr im Ulla-Hahn-Haus ein Abend mit einem Autor oder Youtuber, der die Rolle bzw. den Einfluss der Digitalisierung auf demokratische Strukturen sowie auf unsere eigene demokratische Grundeinstellung zum Diskurs stellt. Der Name des Vortragenden wird zeitnah zu der Veranstaltung noch veröffentlicht werden.

Wir hoffen, auch in diesem Jahr wieder sehr lebendige und intensive Gespräche für alle Beteiligten anbieten zu können und wünschen Ihnen und uns anredendes Philosophieren.