Fair shoppen auf dem Oberstufenschulhof

Fairtradetruck

20.11.2017 Fairtrade Town - so nennt sich Monheim offiziell schon seit 2014. Seitdem engagieren sich viele Akteure in der Stadt dafür, die Vorgaben für den Erhalt des Siegels auch weiterhin zu erfüllen – natürlich auch das Otto-Hahn-Gymnasium.

Was unternimmt das Monheimer Gymnasium schon in Sachen Fair Trade? Sowohl im schuleigenen Kiosk als auch in der Cafeteria werden zum Beispiel fair gehandelte Produkte wie Schokolade, Trinkpäckchen oder auch Wasser zum Verkauf angeboten. Aber das ist noch längst nicht alles. Die Fair-OHG Arbeitsgemeinschaft, eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus sämtlichen Klassenstufen, startet in regelmäßigen Abständen Projekte, die Schüler und Lehrer dazu anregen sollen, sich Gedanken über das Fair Trade Konzept zu machen.

So fand im Rahmen des Politik- und Erdkundeunterrichts am 18. Oktober ein Projekt am Otto-Hahn-Gymnasium statt, in der die gesamte neunte Klassenstufe von der Fair OHG AG eingeladen wurde, sich auf dem Oberstufenschulhof generell über FairTrade zu informieren. Schwerpunkte waren an diesem Tag u. a. die Themen „Fairphones“, also Smartphones bestehend aus fair abgebauten Materialien, und fair gehandelte Schokolade (welche natürlich probiert werden konnte). Bei den Fairphones konnten die SchülerInnen in Gruppen an verschiedenen Stationen allerlei Informationen über die Herstellung und auch über faire Siegel erfahren. Bei der Schokolade hingegen wurde der Ablauf der Kakaoherstellung gezeigt und die Schülergruppen hatten die Möglichkeit, Schokolade zu probieren und für die Beste abzustimmen. Die Stimmen wurden anschließend von der FairTrade AG ausgezählt und der Riegel mit den meisten Stimmen wurde in das Schulsortiment der Schulcafeteria aufgenommen.

Eine große Besonderheit der Aktion war zudem der vor Ort anwesende Fair Fashion Truck aus Köln, welcher als Unterstützung für die Station der fairen Mode tätig war.

Der Truck, welcher von Barbara Haghbin aus Köln betrieben wird, hat ein großes Angebot an Kleidung und Schmuck von verschiedenen Labels zur Auswahl. Frau Haghbins Ziel ist es, nachhaltige und schöne Kleidung jedem auch lokal zugänglich zu machen. An diesem Tag konnten sich nicht nur Schüler der 9.Klassen, sondern auch Schüler anderer Klassen und Kolleginnen und Kollegen des Monheimer Gymnasiums davon überzeugen.

Insgesamt zieht die FairTrade-AG ein positives Fazit der Veranstaltung und freut sich, auch in Zukunft weitere Projekte in dieser Hinsicht durchzuführen.

Ereignisse im Bild

Projektwoche 2017

projekt

Abiball 2017

Abiball 17 cover

Europatag 2017

europa2017

Projektkurs in Italien

italien

Frühlingsfest 2017

 D3S8525

Tag der offenen Tür 2017

tot2017

Ehrungen 2016

Ehrungen2016

Literaturkurs 2016

unbenannt 4