Berufsfelderkundung bei der Commerzbank Düsseldorf

commzerbank
25.4.2017 Wie sieht es eigentlich im Tresorraum der Hauptzentrale der Commerzbank in Düsseldorf aus? (beeindruckend). Und wie viel Geld lagert im Haupttresor? (wird nicht verraten…). Und wie fühlt sich der neue 50€-Schein an? (glatt und sauber).
13 Schüler des OHG hatten gestern im Rahmen einer Kooperation die Gelegenheit, hinter die Kulissen der zweitgrößten Bank Deutschlands zu schauen. Aber es ging natürlich nicht nur um diese Fragen, sondern hauptsächlich um den Beruf des Bankkaufmanns. Neben Einblicken in die verschiedenen Arbeitsplätze in einer Großbank wurden vom Filialleiter und einem Azubi alle Aspekte der Bewerbung, Ausbildung und der späteren Einsatzmöglichkeiten beleuchtet. Dabei stellte sich z.B. heraus, dass Mathekenntnisse zwar erforderlich, aber keine Bestnoten erwartet werden. Und einige Schüler zeigten sich erstaunt angesichts eines doch recht hohen Ausbildungsvergütung (ca. 1000€). Die Schüler haben die Gelegenheit genutzt, um viele Fragen zu stellen, sodass sie am Ende rundum informiert waren und die Commerzbank beispielhaft als späteren möglichen Arbeitgeber kennengelernt hatten. Auch wenn nicht jeder Teilnehmer seinen Traumberuf gefunden hat, so zeigt die Berufsfelderkundung generell einen Einblick in die Arbeitswelt und regt an, sich mit seinen eigenen Stärken, Neigungen und Fähigkeiten auseinanderzusetzen. (Mo, Nz)

Ereignisse im Bild

Projektwoche 2017

projekt

Abiball 2017

Abiball 17 cover

Europatag 2017

europa2017

Projektkurs in Italien

italien

Frühlingsfest 2017

 D3S8525

Tag der offenen Tür 2017

tot2017

Ehrungen 2016

Ehrungen2016

Literaturkurs 2016

unbenannt 4