Singen für ein Lächeln

Projektkurs "Weltretten" im Flüchtlings- und Altenheim

singen im altenheim19.2.2017 Für das ein oder andere Ohr könnte das komisch klingen.Eine Gruppe des Projektkurses `Weltretten´ von Frau Giesecke besuchte am 15. Dezember eine Lerngruppe von Flüchtlingskindern in Baumberg. Nach einigen fehlgeschlagenen Generalproben ging es nach der Schule dann los in die Wohncontainer der Bregenzer Straße. Empfangen wurden wir von einem freundlichen Herrn am Tor des Gebäudes, dort musste man sich außerdem an- und abmelden. Daraufhin wurden wir sofort in den Spiel- und Lernraum geführt, welcher eigentlich als normaler Wohnraum dient. In diesem Raum befanden sich eine kleine Küchenecke, einige Tische und viele unterschiedliche (Lern-)Spiele. Ungefähr zehn Kleinkinder und einige Betreuer verschiedener Nationalitäten, welche sie ein wenig hinsichtlich des Sprachenlernens unterstützt haben, hielten sich dort auf.

Wir wurden mit einer sehr entspannten und freundlichen Atmosphäre empfangen, die Betreuer freuten sich sichtlich über unseren Besuch. Nach einer kurzen Vorstellung begannen wir auch sogleich mit unserem ersten Lied `Last Christmas`. `All I Want For Christmas Is You´ und `O du Fröhliche´ folgten, passend zur Weihnachtsstimmung natürlich. Wir lasen auch eine Weihnachtsgeschichte vor und verteilten fair gehandelte Schoko-Nikoläuse, die uns von der Fairtrade-AG unserer Schule zur Verfügung gestellt wurden. Glücklicherweise wurde uns die Gelegenheit geboten, zu bleiben und mit den Flüchtlingskindern Spiele zu spielen. Währenddessen erfuhren wir nicht nur etwas über die Herkunft der Kinder, sondern auch über die Taktiken der Betreuer, mit denen sie den Kindern die deutsche Sprache näherbringen möchten. Durch Spiele, Puzzles und so weiter soll Deutsch in den Alltag der Kinder integriert werden, indem man zum Beispiel mit den Kindern bespricht, was auf den Puzzles zu sehen ist. Leider mussten wir dann bald auch schon wieder aufbrechen.

 

Wie bereits erwähnt, haben wir die gesamte Atmosphäre als sehr angenehm empfunden. Selbst die Flüchtlingskinder, welche zum Teil kaum Deutsch sprachen, empfingen uns offen und mit einem freundlichen Lächeln im Gesicht. Wir sind dankbar, die Möglichkeit dieses Besuches gehabt zu haben – und würden es jederzeit wieder gerne tun.

Jährlich verbringen viele ältere Menschen die Weihnachtszeit im Altenheim. Wir erhielten außerdem die Chance, einem Altersheim in Baumberg, dem Peter-Hofer-Haus, einen Besuch abzustatten. Am 21. Dezember begrüßte eine zuständige Frau die drei Schüler und führte sie durch das Altenheim. Zuerst trafen sie auf eine Gruppe demenzkranker Frauen, Neuland für die Schüler. Es wurde eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen, zusammen gesungen. Wir unterhielten uns über das Leben im Altenheim. Jährlich verbringen viele ältere Menschen die Weihnachtszeit dort. Danach ging es weiter zu einer anderen Gruppe, auch genannt „Baumberger Aue“. Die pflegebedürftigen Menschen haben sich besonders über den Besuch eines Hundes gefreut, den eine Schülerin mitgebracht hatte. Zum Schluss verteilten wir an jeden der Gruppe auch hier fair gehandelte Schokonikoläuse. Für die Bewohner und auch uns war es ein gelungener Nachmittag und wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Tom Vanhauer, Jasmin Mozaffarpour

Aktuell

Heine lebt! am 22.5.2017


Einladung zum Blitzschachturnier am 22.5. , 13.50 Uhr,  Raum 107

 


Kooperation mit der Sekundarschule

   OHG-Medienkonzept


Ereignisse im Bild

Europatag 2017

europa2017

Projektkurs in Italien

italien

Frühlingsfest 2017

 D3S8525

Tag der offenen Tür 2017

tot2017

Ehrungen 2016

Ehrungen2016

Literaturkurs 2016

unbenannt 4

Abitur 2016

Abitur 20160104 front

Europatag 2016

 D3S7109


 Einschulung Fünftklässler

einschulung