Weltretter engagieren sich für Syrien

Syrienhilfe

25.8.2016 Im Projektkurs „Welt retten“ haben sich Schülerinnen und Schüler im vergangenen Schuljahr zum Ziel gesetzt, Wege zu finden, um v.a. im Bereich der Flüchtlingshilfe aktiv zu werden. Mit dem bereits im vorvergangenen Schuljahr gestarteten Projekt „Fußball für Flüchtlingskinder“ sowie dem neu gegründeten Team „Tanzen mit geflüchteten Mädchen“ haben sie den Integrationspreis der Stadt Monheim gewonnen, welcher ihnen im Februar verliehen wurde.

 

Die Preisträger haben sich gemeinsam entschieden, den Großteil ihres Gewinnes an die gemeinnützige Organisation „Ein wenig Wärme e.V.“ zu spenden, auf welche sie durch unsere Lehrerin Frau Trojanus aufmerksam wurden. Kurz vor den Sommerferien übergaben die Managerinnen des Projektkurses, Lisa Schlitt und Alexandra Rothkopf, gemeinsam mit Tim Hundeshagen und Joshua Ritter – stellvertretend für die beiden Projektteams – einen symbolischen Scheck in Höhe von 900 Euro an Frau Trojanus, welche überwältigt war und sich im Namen des Vereins herzlich bedankte.

Die Spende wird direkt eingesetzt für bedürftige Familien in Syrien und Libanon. (http://www.ein-wenig-waerme.de)