BOB 2016

BOb2106

1.6.2016 Man lernt nicht für die Schule, sondern für das Leben. In dem Sinne sollten auch wir, die 9. Klassen des OHGs, uns Gedanken um unsere berufliche Zukunft machen. Dazu hatten wir auf der BOB, der Berufsorientierungsbörse in Langenfeld, Gelegenheit.

Es war eine interessante Messe, an der man neue Berufe oder Ausbildungs-/Studienmöglichkeiten erklärt bekommen hat. Zahlreiche Stände informierten uns Schüler, wie z.B. ein Stand über den Beruf des Physiotherapeuten. Dort wurdennicht nur die Ausbildungsmöglichkeiten und die Voraussetzungen, die man für diesen Beruf benötigt, erklärt, sondern es wurden auch Übungen gezeigt, die später für diesen Beruf nützlich seien.

Zudem konnten wir verschiede Vorlesungen besuchen, um aus der Praxis erzählt zu bekommen und Fragen zu stellen.

Bob2016 2

Ich fand es sehr gut, einmal einen Überblick zu bekommen, was ich später alles machen kann, auch wenn das Angebot riesig und teilweise auch zu vielseitig war, um alles in der Zeit, in der wir auf der BOB waren, wahrzunehmen. Aktiv Fragen an Experten zu stellen und im individuellen Gespräch ausführliche Antworten vom Menschen aus dem jeweiligen Berufsfeld zu bekommen, hat mir sehr geholfen, mich beruflich vorläufig zu orientieren. Ich bin froh, da gewesen zu sein.

Lena Thüßing

Ereignisse im Bild

Tag der offenen Tür 2018

ToT2018 cover

Projektwoche 2017

projekt

Abiball 2017

Abiball 17 cover

Europatag 2017

europa2017

Projektkurs in Italien

italien

Frühlingsfest 2017

 D3S8525